Der alljährliche Wandel eines Musikvereins

Fachbericht

In wie weit ist der Spagat zwischen guter Unterhaltungs- und Konzertmusik noch zu bewerkstelligen?

Sie sind Dirigent eines Musikvereins? Dann kennen Sie diese sicherlich: die alljährliche Frage, in wie weit ich es meinen Musikerinnen und Musikern zutrauen kann, für das anstehende Jahreskonzert – zumeist im Herbst oder Frühjahr – innerhalb kürzester Zeit ein Programm einzustudieren. Hierbei gilt es, anhand gut vorbereiteter und wohlüberlegter Probendispositionen die Probenarbeit zu durchdenken und die gegebene Zeit so effektiv wie möglich zu nutzen. Meist stehen noch Satzproben und Probewochenenden, sowie die ein oder andere Zusatzprobe auf dem Terminplan. Und dann ist es endlich soweit: Sie präsentieren Ihr Konzertprogramm auf der Bühne. Das Publikum – und davon gehen wir einmal aus – ist begeistert. Ergo: Ihnen fällt als Dirigent wahrlich eine Last ab. Sie freuen sich über das Erreichte und sind mit sich und Ihren Musikerinnen und Musikern zufrieden.

10 Tipps, die helfen können – laden Sie hier den Artikel kostenlos.